Unzipped und Uncensored: Als Isaac Mizrahi Met Nick Waplington

Für alle seine Proteste, dass er nicht Mode nicht kennt, der Fotograf Nick Waplington hat ziemlich viel von der Industrie gesehen: Er verbrachte sechs Monate mit Alexander McQueen , die Herstellung zu dokumentieren, was der Designer final Sammlung. Handpicked von McQueen für seine düstere, dokumentarischen Stil, näherte sich Waplington die Aufgabe, mit seiner gewohnten Intensität, auf der einsamen fit Modell Honen in McQueen monatelang verwendet. In der Woche vor der Show, verlagerte sich das Studio aber nach Paris, und Waplington fand sich in einer Umgebung vertraut aus seinem einzigen anderen Mode-Gig vor 15 Jahren: hinter der Bühne in New York Schießen Isaac Mizrahi .

“Offensichtlich gab es neue technologische Innovationen, wie Digitalkameras für die Blicke auf den Brettern anstatt Polaroids, “Waplington erklärt auf einem neuen Morgen in LA, wo er in seinem Garten zu den Cocteau Twins hören. “Aber ich war erstaunt, wie ähnlich es meiner Erfahrung 15 Jahre zuvor war. Es war sehr, sehr ähnlich -. Die Art von Druck und Weise Dinge getan ”

081-1542x1036

Das erste Gig kam auch nach einem anderen Mode-Ikone suchte ihn auf – niemand anderes als Richard Avedon . Sie interessieren sich für Fotos Waplington Schüler den Kauf, die er bei einem Besuch in der Londoner Royal College of Arts gesehen hatte, erreichte Avedon dem jungen Fotografen aus, eine Freundschaft Funken, die mit Abendessen im Avedon Studio in Manhattans Upper East Side begann und dauerte bis zu seinem Tod im Jahr 2004. in den späten 80er Jahren, als ein junger Mizrahi Avedon gefragt, ob er in der Aufnahme seiner Kampagnen interessiert sein würde, Avedon setzen stattdessen Waplington up für den Job, den er bald nach einem Vorsprechen von Sorten bekam – obwohl es wasn ‘ t seinen Mangel an Mode Erfahrung, dass die Sorge war, per se.

“Sie haben mir einen try-out nur um zu sehen, wie ich zu viele junge, nackte Frauen reagieren würden”, sagte Waplington mit ein Lachen. “Damals war ich im gleichen Alter wie die Modelle – sie nicht mehr als 15 und direkt aus der Ukraine waren. Also ich wusste eigentlich, und immer noch wissen, nicht wenige von ihnen. Und ich habe mit ihnen zu gehen, das hat Spaß gemacht. ”

 059-578x420

Nehmen Sie Naomi Campbell , zum Beispiel. “Wir haben ein bisschen über die Dinge zu plaudern zurück nach Hause – TV Dinge, wirklich”, sagte er von seinem Landsmann. Oder Veronica Webb , der immer noch ein Freund ist, und Helena Christensen , mit denen würde Waplington als drittes Rad gehen trinken mit ihrem Freund, Musiker Michael Hutchence. Als im Jahr 1991 fiel das Vorfeld einer Mizrahi Show mit dem ersten Buchveröffentlichung des Waplington, die viele dieser 90er Jahre decken Mädchen kam zu seiner Öffnung an Aperture, ihre Kopien zu bringen, Wohnzimmer zu Mizrahi Soho Büro für Waplington am nächsten Morgen zu unterzeichnen. (Die Porträtserie, eine jahrelange Aufzeichnung der Arbeiterklasse britischen Familien, war die gleiche, die später McQueen ins Auge fiel.)

Waplington auf ging seit fast vier Jahren für Mizrahi zu fotografieren, in Werbekampagnen , Geschichten für amerikanische Vogue, und viel hinter den Kulissen Bilder. Letztere, obwohl, sind jetzt nur in zum ersten Mal veröffentlicht werden Die Isaac Mizrahi Bilder , dessen ein Damiani Buch 22. März Veröffentlichung ist die retrospektive des Designers im jüdischen Museum gebunden. (Wie Waplington McQueens Ausstellung in der Tate Britain im vergangenen Jahr – um das erste Museumseinzelausstellung von einem Fotografen – das Buch ist mit anderen Themen besetzt, damit er nicht rein biographische sein Mit McQueen, es Szenen eines englischen Deponie war, mit. Mizrahi, es ist Waplington Tagebuch der 90er Jahre Clubszene, wo er oft hatte den Kopf nach Ausstattung).

 052-624x420

Waplington und Mizrahi könnte immer noch in Kontakt zu bleiben, aber sie aufgehört zu arbeiten zusammen in 1993 bis dahin war Mizrahi nicht mehr ein up-and-coming-Designer; nach Chanel eine Beteiligung an seinem Unternehmen gekauft, es schneiden auch Beziehungen mit seinen Erfahrungen Mitarbeitern wie Waplington. “Chanel entschieden, dass sie nicht wie meine Art der Fotografie, was in Ordnung ist. Diese Dinge passieren “, sagte Waplington. “Ich tat es für lange genug, um einen Körper der Arbeit zu machen, die Art ist, was ich tun musste.”

Jahrzehnte später, ist es klar Waplington fühlt sich immer noch so, wie er zuerst über Mode tat: “Für mich, es war nur eine neue Umgebung Bilder in zu nehmen “, sagte er. “Im Alter von 23, es war irgendwie fantastisch, wirklich.”

 030-1542x1036

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *